Träumen im Offenen Tempel

Mai 29, 16 Träumen im Offenen Tempel

Gepostet von in Aktuell, Kunst & Kreativität

Hast du gesehen, dass wir eine neue Attraktion im Projekt der Restaurierung des Offenen Tempels auf die Indiegogo Seite gesetzt haben? Da geht es um eine geführte Traumreise, Goldene Träume (Dreams of Gold) genannt.

mehr

Wie hat die Alchemie mein Leben verändert?

Sep 16, 15 Wie hat die Alchemie mein Leben verändert?

Gepostet von in Aktuell, Studiere mit uns

“Alchemie zu studieren und zu praktizieren hat definitiv mein Leben verändert. Ich bin mir meiner persönlichen magischen Kraft viel mehr bewusst. Ich habe wahrgenommen, dass ich Veränderungen in mir und über mich selbst hinaus bewirken kann, wenn ich meine Gedanken, mit Hilfsmitteln verstärkt, auf ein Ziel ausrichte.

mehr

Top 7 – Was ich an Damanhur mag #5

Apr 29, 15 Top 7 – Was ich an Damanhur mag #5

Gepostet von in Aktuell, Studiere mit uns, Über uns

Mittwoch. STUDIERE MIT UNS Hier kommt #5 meiner Top 7 Liste 5. Rituale und Realität hier betreten wir einen mystischeren Bereich und du wirst entweder deinen Kopf schütteln und nicht verstehen, was los ist oder, wenn du unvoreingenommen bist, wirst du, wie ich, aus deiner skeptischen Haltung herauskommen und dich langsam öffnen, um die grandiose magische Technologie zu sehen, die benutzt wird in den großen komplexen und den einfachen Ritualen Damanhurs. Jede Jahreszeit, jede Woche und sogar jeden Tag werden in Damanhur viele Rituale praktiziert, von den Sonnenwenden und Tag- und Nachtgleichen zum Orakel, das bei Vollmond praktiziert wird. Einige Leute kommen her und haben sofort Zugang und können die reiche spirituelle Nahrung total in sich aufnehmen von diesen sagenhaften und ebenso ästhetisch wundervollen Momenten des rituellen Kontakts. Du kannst ebenso durch die neue Alchemie Schule (Alchemy School) in Kontakt kommen mit der rituellen Praxis; Diese Alchemie Kurse werden von der damanhurianischen Universität angeboten, die wie ein Weg der esoterischen Entdeckungsreise ist. Was uns zum sechsten Teil bringt: Der Alchemie! – Tritone – Tritone ist ein 30 Jahre alter Web-Designer, Musiker, Waldarbeiter, Bauarbeiter, ex New Life, und jetzt ein A Bürger Damanhurs, der hart arbeitet und viele Stunden damit verbringt den Traum einer Freien Menschheit zu fördern und zu realisieren.   WAS DENKST DU? Welches Ritual praktizierst du regelmäßig, um in Kontakt zu kommen mit der Natur und der Magie? Teil es uns mit in den Kommentaren!   Klicke hier und lese #4...

mehr

Göttin Kiefer – eine Begegnung der außergewöhnlichen Art

Mrz 12, 15 Göttin Kiefer – eine Begegnung der außergewöhnlichen Art

Gepostet von in Allgemein, Erfahrungsaustausch

Donnerstag. ERFAHRUNGSAUSTAUSCH       Bei der Internetrecherche über alte oder besondere Bäume in Irland bin ich auf den Privatbesitz „derreen garden, Lauragh, Co.Kerry“ gestoßen. Dies ist ein Arboretum für Rhododendren, aber mit einigen ziemlich alten Bäumen, die hier schon vor der Errichtung des Gartens gestanden haben müssen. Eigentlich auf der Suche nach einem anderen Baum, stand ich plötzlich in der Nähe dieser unglaublichen Kiefer. Freudig stürmte ich auf sie los, um sie zu orientieren. Ungefähr 2 -3  Meter vor dem Stamm rannte ich plötzlich wie gegen eine weiche, aber unnachgiebige Mauer. In meinem Kopf waren die Worte. „Oh, oh. Mal langsam, junger Freund!“ Beschämt stand ich still, es war mir unangenehm, so achtlos auf sie zugestürmt zu sein. So habe ich erst einmal das Ansinnen des Volkes der Menschen vorgebracht, sich wieder mit dem Volk der Bäume zu verbinden und gemeinsam mit dem Volk der Spiralen um Zusammenarbeit zum Wohle des Planeten und des großen Ganzen zu bitten. Mit langsamen und achtsamen Bewegungen konnte ich mich in Wellen annähern, immer wieder einige Schrittchen, dann wieder innehalten. Bis ich endlich ihren Stamm berühren durfte und mich auch nach und nach an sie anlehnen durfte. Das pendelino schlug aus wie wild. Augenblicklich wurde es schwierig für meinen Körper. Es war ein Gefühl, als ob ich in einen wirbelnden Tunnel gerate, mein Herz raste und mein Kreislauf macht schlapp. Ich fühlte mich vollkommen unvorbereitet auf diesen starken Sog. So habe ich mich rasch zurückgezogen. Mein Mann stand einige Meter entfernt, der Weg zurück zu ihm war ewig weit. Ich habe ihm zugerufen, dass ich Kreislaufschwierigkeiten habe und er mich abholen soll – doch er konnte sich gar nicht rühren. Als wir endlich wieder beieinander waren, meinte er: „Hör mal, das ist richtig unheimlich. Als Du am Stamm standest, da war hier plötzlich Totenstille bis auf eine einzige Biene. Schau mal, ringsherum bewegt sich kein einziges Blatt, kein Lüftchen weht. In Irland weht es IMMER!!! Was ist hier los?“ Das konnte ich auch nicht benennen. Wir haben...

mehr