Synchronisches Horoskop: 10. – 16. August 2014

Aug 10, 14 Synchronisches Horoskop: 10. – 16. August 2014

Lese mehrere Botschaften, dasjenige deiner Sonne (Willen), deines Aszendenten (Persönlichkeit), deines Mond (Psyche) und der Himmelsmitte (soziale Anerkennung), sowie der anderen Planeten deines Geburtshoroskopes.

Widder 1645 – Schreib deine Gedanken auf. Tagebuch. Ordnung machen. – Langsames Überwinden.

Stier 2526 – Gehorchen ist wachsen. Es ist gut, den Stolz zu erziehen. – Spannungen und Ängste besänftigt.

Zwillinge 3312 – Das Quasi-Reale. Die Form ist Macht der Maya. Verströme deine Formen und atme mehr. – Mond-Einflüsse verändern dein Verhalten.

Krebs 2244 – Die Sterne sind deine Inspiration. Seit wie langer Zeit gehst du nicht mehr spazieren, des Abends, die Sterne anschauend? – Heile die Gesundheit deines Geistes.

Löwe 5321 – Sieh deine Aufgabe nicht als Bürde an. Wenn du sie dafür hältst, dann ist sie es. Wenn du sie leicht haben willst, dann ist sie es auch. Weben. – Der Geist der Akzeptanz. Klösterliches Leben, um dich zu verwandeln.

Jungfrau 2526 – Gehorchen ist wachsen. Es ist gut den Stolz zu erziehen. – Spannungen und Ängste besänftigt.

Waage 1541 – So viele Tage bis zu deinem Geburtstag, so viele Wege. Einmal edel, einmal gemein. Gehe aufrecht. – Voranschreiten.

Skorpion 6343 – Die Überraschung liegt im Warten. Vornehmheit. Reichtum. – Wenn du wartest, dann beruhigt sich das trübe Wasser.

Schütze 4322 – Eine Zeichnung, eine zufällige Inschrift. Mit den Händen arbeiten. – Dauerhafte, harmonische Dinge tun.

Steinbock 4136 – Hör auf zu wiederholen “und wenn…”. Es passiert nur das, was synchrinisch ist. Wenn du negative Synchronizität rufst, wirst du sie erhalten. – Der Zweifel ist ein Feind, ein Hindernis, das beseitigt werden muss. Setze deine Talente gut ein.

Wassermann 3562 – Die Jahreszeiten und das Alter erneuern sich selbst. Du bist alt, wenn du alt sein willst. Du bist jung, wenn du es willst. – Erneuerungsgeist. Verjüngung.

Fische 5323 – Sieh deine Aufgabe nicht als Bürde an. Wenn du sie dafür hältst, dann ist sie es. Wenn du sie leicht haben willst, dann ist sie es auch. Weben. – Weniger Materialismus, mehr Geist.

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*