Samen für die Zukunft

Mai 12, 15 Samen für die Zukunft

 

astronave_popolo_live_community-copy-102x150

DIENSTAG. LEBEN IN GEMEINSCHAFT

Axelina und Rebecka, New Life Programm Teilnehmer aus Stockholm, Schweden teilen ihre Begeisterung für ein neues biointensives landwirtschaftliches Projekt, das in der Tentyris Region von Damanhur angesiedelt ist.
Dieser Text wurde geschrieben von ihrem Blog, Satmarga: Samen für die Zukunft

Wir sind nun eine Weile in Damanhur und haben ein sehr interessantes Projekt mit Beverly, einer australischen Frau, die eine Menge Erfahrung in der Arbeit mit biointensiver Landwirtschaft und Selbstversorgung hat, angestoßen.

(Ein wenig mehr über Bev…: Seit mehr als zwanzig Jahren baut sie Gemüsegärten an, schuf einen Markt für frische, lokale Bio-Produkte in der Gold Coast Australien und hat ein Buch namens Transition Farms verfasst.)

 

Agrikultur_1

Damanhur ist eine Gemeinschaft vor den Ausläufern der italienischen Alpen. Der Schwerpunkt liegt in Spiritualität und Kunst, aber als eine Gemeinschaft haben sie auch das Ziel, völlig autark sein, auch wenn das vorerst nicht der Fall ist. Also, mit großem Enthusiasmus begannen wir ein Projekt, um ein biointensives System zu entwickeln, durch das ganz Damanhur mit einer fortlaufenden Versorgung von Lebensmitteln eingedeckt ist. Es geht um die Schaffung eines ganzen Ökosystems mit Bienen, Blumen, Hühnern und natürlich Gemüse.

 

Agrikultur_4Das Projekt wird auch eine Demonstration eines Anbausystems sein, das die Herstellung von nährstoffreichen Lebensmitteln mit Methoden ermöglicht, die keine Maschinen und minimale manuelle Arbeit erfordern. (Teil der Strategie ist es, erd-erwärmte Gewächshäuser in den Wintermonaten zu haben, und die größere Absicht des Projektes ist es, ein lebendiges, arbeitendes System der Selbstversorgung mit Nahrungsmitteln zu schaffen und zusätzlich als Bildungsmodell für die Besucher Inspiration und Informationen anzubieten, für Einzelpersonen, Familien und Gemeinschaften, die ihre eigenen Lebensmittel anbauen, in einer Zeit der wachsende Notwendigkeit für solche unabhängigen Systeme.)
Agrikultur_3

Mehrere Damanhurianische Bewohner haben ihre Unterstützung zugesagt … Es passiert alles so schnell und mit so einer Synchronizität, dass es sich so anfühlt, als ob es geschehen soll. Wir glauben, dass dieses Projekt sehr wichtig ist, um ein Beispiel zu erproben, wie es möglich ist, viele nährstoffreiche Lebensmittel durch das Leben in Symbiose mit der Natur bereitzustellen, anstatt sie in Arbeitsvorgängen zu zerstören. Es fühlt sich so an, als ob dieses Projekt der Grund dafür sein könnte, warum wir in Damanhur sind.
Agrikultur_5

Das Ausheben von Gräben, sie mit organischem Material füllen und mit Kompost düngen. Wir tun dies alles, um den Boden gesund und glücklich zu machen, so dass nährstoffreiche Lebensmittel wachsen können!

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*