Capriolo: „Aufwachen und die Welt verändern“

Jul 21, 15 Capriolo: „Aufwachen und die Welt verändern“

astronave_popolo_live_community-copy-102x150

Dienstag. LEBEN IN GEMEINSCHAFT

In Gemeinschaft zu leben ist eine fordernde Lebensentscheidung und unsere Freunde und Gäste fragen uns oft, warum wir uns entschieden haben in Damanhur zu leben.

Capriolo

 

Capriolo, ein früherer New Life Teilnehmer, der danach damanhurianischer Bürger geworden ist, erklärt hier, warum persönliches Wachstum, Einheit, mystische Verbindung zu anderen Leben und Dimensionen, die Tempel, Heilung und das Erschaffen einer neuen Welt seine Motivation sind, warum Damanhur sein Reiseziel ist.

 

Die neueste Möglichkeit, um in Damanhur zu leben, eröffnet sich am 8. August 2015 mit dem AMINE 10-Tages-Programm, um in die Synchronizität Damanhurs einzutauchen und zu sehen, wo es dich hinbringt.

Hier sind Capriolos Gedanken:

Capriolo paintingFür mich ist Damanhur tiefes Eintauchen in neue Möglichkeiten, wie wir unser Leben radikal neu gestalten. Das einzige Dogma ist: stete Veränderung.

Ich verwandle mich, meinen Charakter und meine Verletzungen, entwickle meine Talente und verfeinere meine Wahrnehmung. Im Zusammenspiel und Austausch mit den anderen, die ich als Teile von mir erkenne, lernen und wachsen wir zusammen, in einer immer klarer werdenden Einheit und Union, ohne den Reichtum der Diversität und Individualität zu verlieren. Verbindungen zu anderen Inkarnationen tauchen auf in meinem Bewusstsein, das Erleben von Zeit verändert sich, ich werde mir gewahr, in verschiedenen Epochen verschiedene Leben gelebt zu haben. Oder sind es gleichzeitig stattfindende Leben in anderen Zeiten und Dimensionen? Viele Fragen tauchen auf. Wozu bin ich hier? Wo gehe ich hin? Was ist der Wert dieser Inkarnation, was hinterlasse ich denen, die nach mir kommen?

Die Tempel der Menschheit, ein einmaliges kollektives Kunstwerk unserer Zeit, der Geschichte der Menschheit gewidmet. Ein riesiger unterirdischer Tempelkomplex, der mir die Möglichkeit gibt, durch stille und aktive Meditation in Kontakt zu treten mit den sakralen Teilen meines Selbst in meinem Innern. Inspiration erhalten. Heilen, lernen, wachsen, und wieder: Transformation.

Ich bin dankbar, dass Menschen vor mir Damanhur gebaut haben, als Ort der Wiederverbindung mit unserem göttlichen Funken und bin glücklich, am weiteren Aufbau dieses Projektes der Kraft und der Hoffnung teilnehmen zu können, damit immer mehr Menschen von den Möglichkeiten der Heilung (körperlich, emotional und spirituell) profitieren können, erwachen und die Welt ein Stück verändern in die Richtung einer Zukunft, die uns lebenswert erscheint, wo die Völker in großem Respekt und Freundschaft miteinander, in Harmonie mit den Kräften der Natur und mit den Kräften des Himmels ihre Lebenserfahrungen machen dürfen.

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*