Damanhurianer im eigenen Zuhause

Apr 12, 16 Damanhurianer im eigenen Zuhause

 

astronave_popolo_live_community-copy-102x150

Dienstag . LEBEN IN GEMEINSCHAFT

Du hast schon von Damanhur gehört, unsere Webseite besucht und vielleicht auch einen Film über uns gesehen. Vielleicht warst du sogar schon hier zu Besuch, um unsere Gemeinschaften, Zentren und Tempel kennen zu lernen.

Es fällt uns nicht immer leicht, denen, die mehr über uns wissen wollen, ein echtes Gefühl davon zu vermitteln, wer wir, die Menschen, die hinter dieser magischen Gemeinschaft stehen, eigentlich sind. Viele von euch würden uns gerne näher kommen und sind interessiert daran, die Geschichten, die wir in unseren Herzen tragen, kennen zu lernen.

Lars Wartenbergh, ein Fotografie-, Video- und Graphik-Künstler aus den Niederlanden, kam mit der Mission nach Damanhur, die Essenz der Damanhurianer in ihren privaten Räumen einzufangen und über einen für sie wichtigen Gegenstand eine persönlich bedeutsame Geschichte zu erfahren.

Hier findet ihr einige dieser Portraits, Gegenstände und Geschichten, die er erobert hat.

Aringa

Name: Aringa
Persönlicher Gegenstand: ein  Buch mit dem Titel Il libro del risveglio (Das Buch des Erwachens) von Falco Tarassaco
Geschichte: Dies ist das erste damanhurianische Buch, das ich in meinem Leben gelesen habe, und es war wie Liebe auf den ersten Blick. Dieses Buch ist wie ein Freund für mich. Ich schlage es oft auf, um Hilfe zu suchen, und ich habe ausnahmslos die richtigen Ratschläge bekommen.

Barys

Name: Barys
Persönlicher Gegenstand: Ein Buch über Esoterik
Geschichte: Jedes Mal, wenn ich einige Zeilen lese, gibt mir dieses Buch eine neue Perspektive oder ein neues Thema der Besinnung.

Capriolo

Name: Capriolo
Persönlicher Gegenstand: ein Bild
Geschichte: Dies ist ein Geschenk, das ich, als ich zehn Jahre alt war, von guten Freunden bekam. Es hat mich seither immer überallhin begleitet. Sein Titel ist, „Freiheit ist wie Vogelschwingen, Freude ist wie sein Gesang.“

Goura

Name: Goura Loto
Persönlicher Gegenstand: mein liebstes Selfisches Gemälde
Geschichte: Es hat eine besondere Bedeutung für mich, denn als ich es bekam (es war ein Geschenk), hat sein Titel mitgeholfen, ein neues Kapitel in meinem Leben zu beginnen, und es gibt mir immer noch Inspirationen und Anregungen, welche Richtung ich einschlagen sollte.

Hobbit

Name: Hobbit Margherita
Persönlicher Gegenstand: eine Staffelei
Geschichte: Meine Leidenschaft ist das Malen. Nach dem Abschluss der Kunstakademie half ich, alte Gebäude zu restaurieren, und danach wollte ich meine eigenen Kunstwerke schaffen. Jetzt bin ich einer der Kunstmaler der Tempel der Menschheit.

Luca

Name: Luca
Persönlicher Gegenstand: eine Gitarre
Geschichte: Musik ist mein Leben. Musik ist meine Geliebte.

Napea

Name: Napea
Persönlicher Gegenstand: Rimowa Handkoffer
Geschichte: Falls ein Feuer ausbrechen würde, wäre das erste, das ich schnappen würde, dieser besondere Koffer. Es gibt viele Gründe dafür, weshalb er mir so wichtig ist, vor allem, weil er mit mir die Welt bereist hat.  Er war mir auf vielen Reisen hilfreich, und ich fühle, dass er Teil meiner Geschichte geworden ist. Er war an so vielen tollen Abenteuern beteiligt, und obwohl er im Moment leer ist, ist er doch voller schöner Erinnerungen.

Rondine

Name: Rondine Ibisco
Persönlicher Gegenstand: mein Baum
Geschichte: Als der Fotograf mir erklärte, um was es in seinem Projekt ging, sagte ich sofort, dass ich mit meinem Baum im Waldtempel fotografiert werden wolle. Wenn ich die Möglichkeit hätte, ihn zu meinem Schlafzimmer zu machen, würde ich nicht eine Sekunde lang zögern. Er ist mein persönlichster Platz.

Suricato

Name: Suricato Dattero
Persönlicher Gegenstand: Mein Sferoself
Geschichte: Bis vor ungefähr 3 – 4 Jahren beschäftigte ich mich damit, die Körper für die selfischen Wesen herzustellen. Ich liebe die Selfe und ich weiß, dass sie unsere besten Weggefährten sind.

Quaglia

Name: Quaglia Cocco
Persönlicher Gegenstand: Buntglas-Kunstwerk
Geschichte: Dank der Buntglaskunst habe ich zu Damanhur gefunden. Piovra Caffè, eine damanhurianische Künstlerin, gab einen Kurs über Buntglaskunst in Esalen in Kalifornien. Obwohl ich selbst nicht am Kurs teilnahm, traf ich sie dort, und während ich sie als „synchrone“ Mitfahrgelegenheit nach San Francisco fuhr, erzählte sie mir von Damanhur. Dann, neun Jahre später, lebte ich schon in Damanhur und Piovra bat mich darum, ihr in einem Kurs über Buntglaskunst mit der Übersetzung für einen amerikanischen Studenten beizustehen. So kam es, dass ich die Gelegenheit nutzte, um mein erstes eigenes kleines Kunstwerk aus Glas zu kreieren. Dieser Prozess erschien mir wie eine wunderbare Errungenschaft: Ich lernte dadurch ein neues Kunsthandwerk, begann die Glasarbeiten der Tempel der Menschheit auf einer neuen Ebene zu verstehen und vollendete einen Kreis von Ereignissen, die mit Piovra, Glaskunst und dem Entdecken von Damanhur zu tun hatten.

Zigola
Name: Zigola
Persönlicher Gegenstand:  persönliches Self (Halskette)
Geschichte: Der Anhänger meiner Halskette ist mein persönliches Self. Es ist aus Materialen und mit Techniken hergestellt, die ein bewusstes Wesen mit mir und meinem Weg verbinden. In Damanhur verbinden wir uns mit diesen selfischen Wesen auf vielerlei Art und Weise, auch durch Bilder und andere Gegenstände, die du in meinem Zimmer sehen kannst. Es dreht sich dabei um weit mehr als nur um ein Objekt. Diese Objekte sind lediglich Kontaktpunkte mit Wesen, die sozusagen unsere Freunde aus einer anderen Dimension sind. Für mich ist mein Self ein Punkt der Inspiration, Freundschaft, Magie, Bewunderung und Respekt für alles, das ist und sein kann.

 

 

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*