Angst vor dem Tod und Leidenschaft für das Leben

Mai 25, 16 Angst vor dem Tod und Leidenschaft für das Leben

 

astronave_popolo_live_community-copy-102x150

Dienstag. LEBEN IN GEMEINSCHAFT

 

Amanda, eine Forscherin der Kulturanthropologie, die ursprünglich aus Sambia stammt und in Utrecht studiert, ist in Damanhur zuständig für das New Life Programm.

Hier ist ihre Geschichte:

„Ich bin Amanda, und ich wurde in Sambia geboren. Ich bin 25 Jahre alt. Mein Vater stammt auch aus Sambia, und meine Mutter wurde in Kenia geboren.
Ich studierte Anthropologie und internationale Entwicklung in der Universität von Sussex in England. Ich liebe die Anthropologie, denn es geht um Menschen und darum zu verstehen, dass meine Art Dinge zu tun, nicht der einzige Weg ist, wie sie getan werden können. Auch in der Anthropologie findet eine Veränderung statt, mit dem Fokus auf Dynamiken der Macht, Amanda 640die Occupy Wall Street-Bewegung, das Verstehen von Kapitalismus, Kontrollsystemen und wie man die Kontrolle wieder zurückerlangt. Lebensmittel-Aktivismus, Permakultur. Ich begann ein Programm in Utrecht, in den Niederlanden, in den Bereichen kulturelle Anthropologie und nachhaltige Citizenship und zurzeit schreibe ich eine Abschlussarbeit über die Ökodorf-Bewegung.

Ich habe auch einige Zeit in Auroville verbracht, und dort fühlte ich ein Gefühl der Verbundenheit wie noch nie zuvor. Diese Erfahrung veränderte mich vollkommen, ich fühlte mich glänzend. Ich begann wirklich zu verstehen, was es bedeutet, in einer Gemeinschaft zu leben und sich über die Regeln – wie wir uns miteinander verhalten „sollten“ und dieses Gefühl der Trennung, das uns anerzogen wird – hinwegzusetzen.

New Life 2Ich kam für meine Nachforschung nach Damanhur und fand, dass das New Life Programm dafür am geeignetsten war. Eines der Dinge, die ich am meisten an diesem Programm mag, ist die Dynamik innerhalb der Nukleo-Gemeinschaft mitzuerleben. Es war überraschend zu erkennen, dass meine Vorstellung einer Familie die von Mutter, Vater und Kindern war. Die Gemeinschaft besteht aus sehr unterschiedlichen Menschen, die es jedoch verstehen, mit viel Liebe und Akzeptanz zusammenzuleben und sich zu ergänzen. Ich war überrascht von dieser Verschiedenartigkeit, mit der die Damanhurianer ihre Erfahrungen hier leben. Es ist so, als wäre hier alles bereitgestellt, alle Zutaten vorhanden, und jeder mischt daraus seinen ganz eigenen Weg des Seins. Jeder spielt in seinem eigenen Rhythmus… es ist so ein toller Klang! Ich liebe es, wenn die Gesichter von Menschen aufleuchten, wenn sie darüber sprechen, was sie tun, mit so viel Leidenschaft und Enthusiasmus.

Eine der Erfahrungen, die mich am meisten berührt hat, war eine Meditation zum Thema Tod und Sterben mit Puma Mandarino. Es beeindruckte mich, weil ich erkannte, dass die Menschen sich hier sicher fühlen zu forschen, sie sind ermutigt. Sie wissen, dass, wenn sie auf der anderen Seite ankommen, andere auf sie warten, unabhängig davon, ob sie lachen oder weinen, wie auch immer sie verändert sind. New Life 1Die Meditation zum Tod zeigte mir, wie viel Angst ich vor dem Sterben habe und dass ich mich damit niemals zuvor auseinandergesetzt habe. Die Angst vor dem Tod ist ein kontrollierender Prozess, der in so viele Bereiche meines Lebens einsickert. Ich will dem weiter nachgehen und daran wachsen.

Die Sitzungen im New Life Programm zum neuen Pfad der spirituellen Freiheit waren auch sehr bewegend. Sie regten mich dazu an, auf eine Weise über die Dinge nachzudenken, wie ich es nie zuvor getan hatte und mit dem, was da in mir hochkam zu arbeiten. Es unterstreicht noch einmal, wie die Menschen hier ermutigt werden, sie selber zu sein und in einem nährenden Umfeld ihren Träumen zu folgen. Sie sind ermutigt, sie in die Tat umzusetzen, auszuprobieren, positiv zu denken und daran zu glauben, dass sie wahr werden können.“

Dendera

Wenn du dich mit deinen Ängsten auseinandersetzen und sie überwinden möchtest und aus erster Hand die Erfahrung machen willst, wie der Traum einer neuen Welt wirklich werden kann, dann nimm am New Life oder Amine-Programm teil.
Kontakt: newlife@damanhur.it

 

Keine Kommentare

Trackbacks/Pingbacks

  1. Damanhur News: Der Offene Tempel dankt euch, und auch wir danken euch | Damanhur Blog - Deutsch - […] Hier geht es zum vollständigen Artikel […]

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*