DAMANHUR HÄLT ZU STANDING ROCK

Apr 07, 17 DAMANHUR HÄLT ZU STANDING ROCK

 

teco_spiritual_vision-copy

Montag . SPIRITUALITÄT IN DAMANHUR

 

Seit einigen Monaten kämpfen die Eingeborenenstämme der Sioux in einem Gebiet in Nord-Dakota in den USA, das sich Standing Rock nennt, gegen den Bau der unterirdischen Erdöl-Leitung Dakota Access Pipeline. Diese Erdöl-Pipeline soll Rohöl unter dem Fluss, der die Stämme mit sauberem Wasser versorgt, durchführen. Falls das Öl bei einem Unfall unglücklicherweise auslaufen sollte, würden die Stämme ihre Wasserquelle verlieren!
Durch diesen Widerstand wird ein weiteres Mal deutlich, wie viele Dinge es gibt, die wir auf dieser Welt verändern müssen. Die wichtigsten Bereiche:

1) Das Recht eines jedes Menschen auf sauberes Wasser.
2) Stopp der Marginalisierung und Diskrimination von Naturvölkern.
3) Die Erde ist heilig und kann nicht länger durch destruktives menschliches Verhalten ausgenutzt werden und leiden.

In Damanhur haben wir die Geschehnisse und die Entwicklung am Standing Rock mitverfolgt und nach einigen grundsätzlichen Überlegungen haben wir uns entschlossen, etwas dazu zu sagen.

Für uns in ist unser Planet ein lebendiges Wesen, mit dem wir nicht nur in Kontakt treten, sondern auch wieder in ein harmonisches Gleichgewicht eintreten können, um so wieder zu einer harmonischen Beziehung zu gelangen.

Das Standing Rock Sioux Volk, und viele andere Naturvölker in der Welt sind Vorbilder in ihrer Art mit der Natur, in der sie leben, umzugehen und sie zu respektieren.  Aber viele dieser Völker sind gezwungen, um das Recht auf die Gebiete, in denen sie Jahrtausende lebten, zu kämpfen.

In Damanhur sind wir davon überzeugt, dass einer der wertvollsten Aspekte der Menschheit ihre Komplexität ist – Komplexität ist Reichtum.

In einer Zeit, in der so viele Tier- und Pflanzenarten und auch Kulturen (vor allem die der Naturvölker) aussterben und marginalisiert werden, ist es von außerordentlicher Wichtigkeit die noch lebendigen kulturellen Gruppen zu unterstützen und die Natur, die diesem Planeten so viel Reichtum schenkt, zu schützen.

Als Damanhurianer verstehen wir uns als ein spirituelles Volk, ähnlich wie andere Naturvölker der Welt, obwohl wir im Vergleich natürlich eine sehr, sehr junge Gruppe sind. Nichtsdestotrotz glauben wir, dass unser Beispiel zeigt, dass es möglich ist, als kohärente Gruppe eine neue Kultur aufzubauen. Eine Kultur, die sich auf spirituelle Werte und eine harmonische Beziehung zwischen Mensch und Natur stützt. Und indem wir dieses Beispiel geben, leisten wir einen Beitrag für eine konstruktive Zukunft, die uns aus der Sackgasse der Selbstzerstörung führt, in die die Menschheit sich gebracht hat.

Die Naturvölker des Planeten repräsentieren Modelle, die für die Zukunft des Planeten eine außerordentlich wichtige Rolle spielen. Schon alleine aus diesem Grund muss die Unterdrückung dieser Völker gestoppt werden. Unsere menschliche Evolution ist untrennbar mit der Allianz zwischen den Kräften der Natur und den unterschiedlichen Völkern und ihren Kulturen verbunden.

Das Video am Seitenanfang ist ein Beitrag des Chores von Damanhur mit einem unserer Lieder, das der Natur gewidmet ist.

 

 

 

1 Kommentar

  1. Danke für eure Anteinhame an dem Weltgeschehen! Wir aus Tamera fühlen euch da sehr verbunden! Vielleicht ist für euch der folgende Artikel, den ich zu dem Thema geschrieben habe, auch interessant!
    Herzliche Grüsse Sabine Lichtenfels

    engl: http://terranovavoice.tamera.org/2017/05/standing-rock-in-colombia/5632
    deutsch: http://terranovavoice.tamera.org/2017/05/standing-rock-in-kolumbien/5640
    Gruss

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*