Hilf uns, den Senegal wieder aufzuforsten

Sep 26, 17 Hilf uns, den Senegal wieder aufzuforsten

lebaj_gea_create_sustenibility-copy-247x300

NACHHALTIGKEIT ERSCHAFFEN

Unterstützungsmaßnahme zur Wiedergutmachung der Umweltzerstörung

Zur Bekämpfung der Unterernährung bittet Damanhur Education, in Zusammenarbeit mit den Ökodörfern der Sahelzone, um deine Hilfe, um in diesem Winter 1600 Obstbäume in unserer Schwestergemeinschaft Guédé Chantier zu pflanzen. Das Projekt ist eine mittelfristige Strategie, um die Wind- und Bodenerosion zu stoppen, der Gemeinschaft das wichtigste Obst zu garantieren und damit zur rechten Zeit Vorsorge gegen die Unterernährung zu betreiben, da absehbar ist, dass die vorhandenen Nahrungsmittelressourcen wegen der ständig wachsenden Bevölkerung ab 2023 nicht mehr ausreichen werden.

Die Idee einer Partnerschaft zwischen Damanhur kam während der Generalversammlung des GEN Europa im Jahr 2013 auf, und wir hatten von Anfang an beschlossen, konkrete Initiativen ins Leben zu rufen, um die Bevölkerung von Guédé Chantier zu unterstützen: Unser erstes Ziel, für das wir gearbeitet haben, war die Nahrungsmittelkonservierung. Diese ist ein entscheidendes Thema für Guédé Chantier, wo es für zwei, drei Monate im Jahr Essen in Hülle und Fülle gibt, was ohne Konservierungsmethoden aber lediglich Tonnen von verschwendetem Gemüse bedeutet und nichts gegen die Unterernährung der folgenden 9 Monate ausrichtet. Seit Beginn der Partnerschaft lag der Focus auf praktischen Maßnahmen, von denen die erste ein Seminar von Damanhurianern zur Lebensmittelkonservierung in Senegal war. Jetzt ist die Wiederaufforstung ein weiterer wichtiger Schritt, um den Bewohnern von Guédé eine bessere Lebensqualität zu ermöglichen.

Guédé Chantier liegt ganz im Norden von Senegal in der Sahelzone, nahe der Wüste Sahara. Wie viele andere Dörfer im Flusstal des Senegal wurde Guédé Chantier durch den Klimawandel und die Wirtschaftstätigkeit in der Region von der Desertifikation betroffen. Als Folge der Umweltzerstörung sind Spitzentemperaturen, Sandstürme, Massenverarmung und Landflucht tägliche Realität geworden.

Gemeinschafts- und Familienobstgärten machen Guédé viel grüner als seine Umgebung, aber dieses Grün ist in großer Gefahr. Die Bäume altern und sind von der Holzernte für den häuslichen Herd geplagt. Es ist unbedingt notwendig, neue Bäume zu pflanzen, um die sterbenden und die, die fürs Holzfeuer und den Hausbau gefällt werden, zu ersetzen.

Damanhur Education, in Zusammenarbeit mit den Ökodörfern der Sahelzone (REDES), braucht deine Hilfe. Bitte hier anklicken, um zu erfahren wie das möglich ist! VIELEN DANK FÜR DEINE MITHILFE! (http://damanhureducation.it/reforesting_in_senegal)

 

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*