WINTERSONNENWENDE

Dez 19, 17 WINTERSONNENWENDE

 

teco_spiritual_vision-copy

SPIRITUALITÄT IN DAMANHUR

 

Die Sonnenwenden und die Tagundnachtgleichen sind Herzschläge unseres Planeten, die uns daran erinnern, dass wir Teil eines größeren Ganzen sind… Was wären wir denn ohne den Rhythmus der Sonne, den Atem der Bäume und die Gezeiten des Mondes? Würden unsere Häuser ausreichen, um uns vor der Kälte zu schützen, die ein Tag ohne das Gestirn, das wir Sonne nennen, mit sich bringen würde? Würden die Getreide ohne den Satelliten, den wir Mond nennen, wachsen? Es ist wichtig, ab und zu innezuhalten und uns über die unzähligen Verbindungen, die das Leben auf der Erde ermöglichen, Gedanken zu machen.

Wir sollten es nicht für selbstverständlich halten, dass das Auto morgen früh starten und uns zur Arbeit bringen wird oder dass der Computer die Internetverbindung hat, um mit der anderen Hälfte der Welt zu kommunizieren… Wenn die Sonne nicht mehr aufgeht, kann nichts von alledem geschehen.

Viele denken: „So was absurdes, weshalb sollte denn morgen die Sonne nicht mehr aufgehen, sie geht doch schon immer auf und unter?“ Das stimmt, aber wenn alles, was wir tun, diesem Rhythmus entspringt, weshalb sollten wir ihn dann unterschätzen oder für selbstverständlich halten? Die Trennung von diesem gemeinsamen Herzschlag bringt uns dahin zu denken, dass unser Leben vom Stromnetz und vom Wifi abhängt, vom Streik der Tankstellen und der öffentlichen Verkehrsmittel, während in Wirklichkeit alles von unserer Verbindung mit der Natur und ihren Kräften abhängt…

In diesen Tagen können wir große Geschenke der Bewusstheit bekommen, wenn wir bereit sind, sie zu empfangen. Alle Völker der Welt haben den Sonnenwenden Bedeutung verliehen: von Ost nach West und von Nord nach Süd sind dies die Tage, in denen die Götter und ihre Kinder geboren werden. Die Pforten, die die Sternenstraßen mit den Synchronischen Linien, die durch den Planeten gehen, verbinden, öffnen sich und gießen Energie und einzigartige Informationen über uns aus.

In Damanhur sind dies Tage der Rekapitulation, in denen jeder sich Gedanken darüber macht, was er verwirklicht hat und was er im kommenden Jahr erreichen will. Man schreibt Absichtenbriefe, und gemeinsam wird entschieden, in welche Richtung man weitergehen will.

Ein Tipp für dich: Feiere diese kostbaren Momente, vergnüge dich, aber nimm dir auch die Zeit, um allein raus in die Natur zu gehen und zu lauschen… Atme tief und höre zu, was die Erde, der Himmel, der Wind, die Pflanzen und die Tiere, die dich umgeben, dir sagen wollen. Weit weg unserer Gewohnheiten… spricht eine uralte antike Stimme zu uns…
Gute Sonnenwende!

 

 

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*