Drei Gründe, um in Gemeinschaft zu leben

Aug 27, 18 Drei Gründe, um in Gemeinschaft zu leben

 

astronave_popolo_live_community-copy-102x150

LEBEN IN GEMEINSCHAFT

 

Verschiedene Gemeinschaftstypen

Damanhurianer beteuern, dass die beste Art zu leben und der von uns gewünschten Welt Leben zu geben, darin besteht, eine Gemeinschaft zu bilden. „Gemeinschaft“ kann viele verschiedene Dinge bedeuten:

– Eine Gemeinschaft, in der man zusammenlebt,

– Eine Gemeinschaft von Personen, die an dasselbe glauben,

– Eine virtuelle Gemeinschaft,

– Eine Gemeinschaft der Absichten,

– Eine Gemeinschaft für das ganze Leben… oder

– Eine Gemeinschaft, die sich kurzzeitig zusammenfindet und sich dann wieder auflöst, wie Burning man, das auch dieses Jahr gegen Ende des Sommers wieder in Nevada stattfinden wird.

– Und viele andere Arten von Gemeinschaften…

In Damanhur bedeutet „Gemeinschaft“, dass man sich selbst als Teil eines großen kollektiven Individuums versteht, in dem Verhaltensweisen, Träume und Bewegungen so gemeinschaftlich sind, dass jedes Ziel erreicht wird und dann allen Zellen, das heißt jedem Menschen, zugutekommt. Das ist wichtig für jedes Projekt, denn dank der Vereinigung unterschiedlicher Visionen können Träume verwirklicht werden.

Dies ist aus der Sicht des täglichen Lebens noch wichtiger: Da es unser Ideal ist, jedem Aspekt des Lebens jeden Tag neue Bedeutungen zuzufügen, ist das Leben in der Gemeinschaft, das Teilen von Raum, Zeit und Gewohnheiten, grundlegend. In der Tat war einer der ersten Vorschläge von Falco Tarassaco eine Gemeinschaft zu gründen, eine Idee, die er dann mit seinen ersten Gefährten weiterentwickelt hat. Mit der Zeit ist diese erste Gemeinschaft nun zu einer großen Gemeinschafts-Föderation gewachsen.

Die Gründe für das Leben in Gemeinschaft?

Ist das aus der Sicht des Einzelnen wirklich nützlich?

Natürlich ist es das!

  1. In Gemeinschaft leben bedeutet, in einem Multiplikator von Möglichkeiten zu leben, der der Person eine große Vielfalt an Gelegenheiten bietet: Gelegenheiten, andere Menschen kennenzulernen, mit verschiedenen Realitäten in Kontakt zu treten, Erfahrungen zu machen, die eigenen Talente zur Verfügung zu stellen oder die Talente der anderen zu nutzen.

Um ein banales Beispiel zu geben: In Gemeinschaft zu leben bedeutet, mit einer einfachen sms die Person zu erreichen, die dein Problem mit dem Handy oder mit dem Gemüsegarten oder mit dem Auto, das nicht startet oder mit deinem Kind, das Nachhilfe benötigt und so weiter, zu lösen. Es bedeutet, niemals unlösbare Probleme zu haben.

Um ein weniger banales Beispiel zu geben: In Gemeinschaft zu leben bedeutet, von Menschen umgeben zu sein, die uns das sagen können, was wir in diesem Moment brauchen, die uns zum Nachdenken anregen, wenn wir überheblich sind oder die uns anspornen, wenn wir kurz davor sind aufzugeben. Es bedeutet, nie alleine zu sein, um Hilfe bitten zu können und anderen Hilfe geben zu können.

  1. Eine Gemeinschaft mit anderen zu werden bedeutet, etwas weniger egoistisch und ängstlich zu sein, Großzügigkeit zu zeigen und vor allem zu lernen, dass Lächeln und positives Denken so wertvoll sind, dass niemand, nicht einmal der melancholischste und in sich gekehrteste Mensch, dies den anderen vorenthalten kann!

Was sagst du dazu? Wird man mit diesem Rezept – weniger Angst und Selbstsucht, mehr Großzügigkeit und Lächeln – ein besserer Mensch? Das ist nämlich genau der Grund, weshalb das Leben in Gemeinschaft für Menschen nützlich ist: Sie verbessern sich. Und, wie es viele spirituelle Lehrer erklären, besser zu werden, macht uns glücklicher.

  1. Zu wachsen, zu spielen und mit anderen zu leben, gehört zum Menschsein. Selbst wenn man das Bedürfnis verspürt, sich zu isolieren und sich auf sich selbst zu konzentrieren, tun wir dies, um unsere Verbindung mit der Gruppe wiederherzustellen. Die Gemeinschaft ist der natürlichste Weg, um zusammen zu sein, und gemäß der damanhurianischen Philosophie ist es der beste Weg für den Einzelnen, um sich wirklich ausdrücken und verwirklichen zu können.

Kann man lernen, Gemeinschaft zu bilden?

Es gibt Tausende von Gemeinschaften in der Welt, und alle sind verschieden. In Damanhur haben wir deshalb einen Kurs geschaffen, in dem man lernt, wie man eine aufbauen kann (https://welcome.damanhur.org/de/course/community-school-grundkurs).

Wie stellst du dir eine von dir gegründete Gemeinschaft vor? Denkst du, du solltest etwas von dem aufgeben, was du heute hast, und was glaubst du, würdest du dazu gewinnen? Wir tauschen uns gerne mit dir über dieses Thema aus.

 

 

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*