Union des Weiblichen und des Männlichen

Sep 26, 19 Union des Weiblichen und des Männlichen

 

elatat_study_with_us-copy-138x150LERNEN & ENTWICKLUNG

 

Als ich über Rod – Rodzanicy, unserem göttlichen Paar des Monats, das slawischen Ursprungs und mir als Kroatin daher kulturell sehr nahe ist, nachgeforscht und meditiert habe, fragte ich mich, warum dieses göttliche Paar wohl erschaffen wurde. Rod ist das männliche Prinzip, aber er existiert nicht ohne Rodzanicy, seine Partnerin und Göttin.

Sala dei Metalli, Hall of Metals, Templi dell’Umanità, Temples of Humankind, Damanhur

Sie wurden für den Monat September ausgewählt, weil dies die Zeit der Tagundnachtgleiche ist, die uns einlädt, über das Gleichgewicht zwischen den scheinbar entgegengesetzten Kräften, die unser Leben leiten, zu meditieren. In Europa und auf unserer Hemisphäre war es die Herbst-Tagundnachtgleiche, die uns der Souveränität des passiven, weiblichen Elements der Wintermonate näher bringt. In der südlichen Hemisphäre war es jedoch die Frühlings-Tagundnachtgleiche, die zur Souveränität des aktiven Elements, des männlichen Elements, führt.

Nach der damanhurischen Philosophie – wie auch in vielen anderen Traditionen – ist jeder einzelne, ob Frau oder Mann, im tiefsten Inneren vollständig. Jeder Mensch hat einen weiblichen und einen männlichen Aspekt. Wenn Falco, unserem Gründer und spirituellen Führer, Fragen zu den Unterschieden zwischen Männern und Frauen gestellt wurden, antwortete er, dass jeder von uns immer vollständig sei, unabhängig davon, ob er als Mann oder als Frau geboren wurde.

Wie können wir unsere Energien integrieren?

In Damanhur gibt es einen Weg, der auf acht “Quesiti” basiert, um alle unsere Aspekte zu integrieren, sowohl männlich als auch weiblich, und um uns zu stimulieren und zu stärken. Die Quesiti sind Fragestellungen oder Forschungsthemen, deren Lösung den Einsatz unseres Verstandes, unserer Gefühle und unserer spirituellen Anteile erfordern. Auf der höchsten Ebene der Abstraktion, die auf die höchste Ebene der praktischen Anwendung trifft, kombinieren die Quesiti die Wechselwirkung der Gesetze des Universums und die Entwicklung unserer Chakren (die in Damanhur Adonaj-Ba genannt werden) und geben uns Hinweise, wie wir uns harmonisch und energiegeladen durch unser Leben bewegen können.

Indem wir die Lehren jedes Quesito integrieren, entdecken wir neue Denk-, Gefühls- und Seinsweisen.

Vor allem ein Quesito ist sehr stark mit dem Thema der Union Rod – Rodzanicy verbunden. Dies ist das sechste Quesito, in dem es um die Vereinigung von Feminin und Maskulin geht.

Um es zu verstehen, müssen wir die beiden vorausgehenden Quesiti verstehen und erleben, die uns helfen, unsere weiblichen und männlichen Aspekte wiederzubeleben, unabhängig davon ob wir Frau oder Mann sind.

Das vierte Quesito, speziell weiblich, ermutigt uns, unsere weibliche Seite zu entdecken – mit Offenheit und Verfügbarkeit und dem tiefen Bewusstsein, ein stabiles Element der Vereinigung zu repräsentieren.

Auf der anderen Seite macht das fünfte Quesito auf maskuline Energien aufmerksam – auf die Fähigkeit, eine konstante und harmonische innere Revolution zu leben.

Sobald wir das Erwachen der beiden Polaritäten in uns erreicht haben, lädt uns das sechste Quesito dazu ein, sie in uns zu vereinen, um unsere Schöpferkraft zu aktivieren, so wie Rod und Rodzanicy es uns zeigen. Dabei geht es nicht nur um die Schaffung des Lebens selbst, d. h. um die Fortpflanzungskraft, die aus der Vereinigung von Mann und Frau entstehen kann, sondern auch um die Kraft von Kunst, Kreativität, Großzügigkeit und Güte.

Einen Spiegel finden

Das sechste Quesito hilft uns auch, Wege zu finden, die Energie, die ganz natürlich erzeugt wird, wenn wir uns verlieben, kreativ zu lenken. Die spritzige Energie, die Schmetterlinge im Bauch, das Gefühl der Unbesiegbarkeit, all dies kann nicht nur für die Beziehung selbst genutzt werden – obwohl dies natürlich auch ein schöner und positiver Zweck ist! – sondern auch, um die schönsten Aspekte von uns im anderen wiederzuspiegeln. Wir können in dem Prinzip, das uns wie ein Spiegel vervollständigt, unsere Talente finden und auch die Energie um diese zum Ausdruck zu bringen.

Die Liebe, die du für die geliebte Person fühlst, kann sich ausweiten, um andere einzubeziehen und sogar das Leben selbst. Die Verliebtheit in eine Person wird dann zum Funken, um die Liebe zum Leben zu entzünden und die mystische Liebe zum Sein zu erlangen. Eros wird dann auf seiner höchsten und spirituellsten Ebene ausgedrückt. Dies kann geschehen, wenn wir den alten und wunderbaren Tanz zwischen dem Männlichen und dem Weiblichen wiederentdecken, den uns das göttliche Paar Rod – Rodzanicy beibringen kann.

Wenn du das Gefühl hast, dass es in deinem Leben Schönheit, Kunst und Leben, das mit anderen geteilt wird, gibt, dann weißt du dass du die Lehre des sechsten Quesito integriert hast. Wenn du das Gefühl hast, dass du mehr willst, dann sei mutig und liebe, öffne dein Herz und lerne, die Schönheit in allem zu finden. Der Funke kann nur in deinem eigenen Inneren entzündet werden.

Was stellt für dich die Gesamtheit eines Menschen, im Sinne der Integration des Weiblichen und des Männlichen, dar? Wie erreichst du es?

Bertuccia Bietola

Templi dell’Umanità, Temples of Humankind, Damanhur

 

 

Leave a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*